> Neu-Isenburg geht aus

By: Friederike

Genuss versteht sich nicht von selbst. Dahinter stehen Kreative, die es sich zur Aufgabe machen, andere zu verwöhnen. In Neu-Isenburg gibt es davon besonders viele: Wirte, Köche und Ideengeber, die für ein außergewöhnliches Angebot an kulinarischen Treffs sorgen. So können die Bewohner und ihre Gäste innerhalb einer vielseitigen Food-Szene individuell schwelgen.

 

 

ESSTISCH

Auszeit vom Alltag und Genuss, der anhält: Die hohe Kunst des Kochens findet ihren Ausdruck im Restaurant „EssTisch“ des Kempinski Hotels Frankfurt Gravenbruch. Der historische Ort, an dem Frankfurts Adel sich einst zum Schlemmen getroffen hat, bietet auch heute eine Fülle von außergewöhnlichen Gaumenfreuden. So hat sich Küchenchef Stefanos Melianos den internationalen Gerichten verschrieben. Und macht aus besten Zutaten das Beste. Das ist Lifestyle pur für den leckeren und schnellen Lunch, das besondere Dinner zu zweit oder die stilvolle Familienfeier.
EssTisch im Hotel Kempinski, Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz 1, Neu-Isenburg, Tel. 069 38988660, www.kempinski.com

 

LEVANTE

Die aufregenden und anregenden Geschmackswelten der levantinischen Küche mit kulinarischen Highlights aus Israel, Syrien, Jordanien und dem Libanon finden Kenner und Entdecker im Restaurant „Levante“ des Kempinski Hotels Frankfurt Gravenbruch. Eine authentische und zugleich zeitgemäße Küche entführt in eine Welt voller Sinneseindrü-cke. Gastfreundschaft wird hier in bester Tradition gelebt. Das Ambiente ist elegant, bestechend die Terrasse mit Blick auf den See. Wahres Orient-Feeling bringen die Mezzeh, die orientalischen Vorspeisen. Und Gerichte wie Lachs Amlou oder Ragout vom Erdapfel mit Aprikose, Feige und Zucchiniblüte, klassisches Tabouleh, oder Brust und Keule vom Stubenküken mit Maklube-Reis und Datteln. Das Markenzeichen des „Levan-te“ ist jedoch das Lammtanjia: Geschmorte Lammstelze mit Poverade und Pistazien-Oliven-Soße. Für jeweils interessante Varianten sorgt das Konzept der Gastköche: Immer wieder andere Küchenmeister aus den Kempinski Hotels der ara-bischen Länder präsentieren ihre Kunst. So ist das Restaurant auf dem besten Weg, kulinarischer Kultort zu werden. Dafür spricht auch der Blick in die Weinkarte: Je nach Anlass findet sich der große Rote ebenso wie der leichte Weiße – aber immer besonders.
Zugunsten der angenehmen Atmosphäre in den wärmeren Jahreszeiten schließt das „Levante“ Ende Dezember seine Türen und empfängt seine Gäste wieder im kommenden Sommer.
Levante im Hotel Kempinski, Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz 1, Neu-Isenburg, Tel. 38988600, levante.frankfurt@kempinski.com

 

 

APFELWEIN FOEHL

Eine traditionsreiche Apfelwein-Kultur in malerischer Lage: Das Restaurant „Föhl“, inmitten des Altstadt-Herzens von Neu-Isenburg gelegen, besticht jung und alt gleichermaßen durch
seine Schoppen-Atmosphäre. Nicht umsonst führt das Lokal seit mehr als zwei Jahrzehnten die Spitze der Rankinglisten an und wird in Reiseführern hoch gelobt. Behutsam renoviert von den Pächtern Ulrike Wipfler und Uwe Vollmershausen, weist die Gaststube klassischen Wirtshauscharakter auf. In dieser authentischen Atmosphäre genießt der Gast „im Föhl“ Gerichte, die nach alter Tradition mit modernem Einschlag komponiert sind. Neben typisch hessischer Küche wie Rippchen mit Kraut, Grüner Sauce, Blut- und Leberwurst oder Leberknödeln, verführen saisonale Köstlichkeiten, etwa die beliebte Weihnachtsgans, zum Schlemmen. Besonders begehrt sind in der warmen Jahreszeit die Plätze im lau-schigen Innenhof. In der mit hellem Holz verkleideten urigen Gaststube und ihren Nebenräumen ist Platz für die großen Tage im Leben. Firmen- und Familienfeiern haben hier ein Ambiente, das der Gesellschaft von Beginn an das richtige Feeling vermittelt. Darüber hinaus punktet „der Föhl“ mit komfortablen Öffnungszeiten: Die Gastwirtschaft ist während des Jahres ohne Ruhetag geöffnet und schließt nur von Weihnachten bis 6. Januar.
Apfelwein Foehl, Marktplatz 1, Neu-Isenburg, Tel. 39669, www.apfelwein-foehl.de, www.wc-hintenlinks.de, Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 17.00 – 24.00 Uhr, Sonn-und Feiertags durchgehend 12.00 – 24.00 Uhr

 

ALTER HAFERKASTEN

Einer der wenigen Edel-Italiener, die man gerne empfiehlt. Inhaber Saverlo verköstigte eine Zeit lang die deutsche Elf, seitdem ist er und sein Sohn Franceso wieder sehr gut gelaunt in seinem Restaurant anzutreffen. Alle Gerichte sind sehr lecker, frisch zubereitet und auf höchstem Niveau. Man merkt, dass die Zutaten sehr hohen Ansprüchen genügen müssen und dass alles mit Liebe zubereitet wird. Sehr angenehmer Service. Im Sommer unter Sonnenschirmen in der Löwengasse.
Alter Haferkasten, Löwengasse 23, Neu-Isenburg, Tel. 326059, www.alter-haferkasten.de

 



ISOLETTA STEAKHOUSE

mehrfach Hessens bestes Steakhaus, ist es hier ein wahrer Genuss, das argentinische Rumpsteak oder das brasilianisches Filet zu genießen. Die italienischen Köche bereiten einem ein atemberaubendes Lunch/Dinner zu. Auch wenn man die selbstgemachten Nudeln oder Fisch probiert. Der Service ist charmant aufmerksam. Im Sommer sitzt man gern draußen im Bereich der Fußgängerzone, drinnen in der kälteren Jahreszeit auch sehr gemütlich.
Isoletta Steakhouse, Bahnhofstr. 3, Neu-Isenburg, Tel. 8825440, www.isolettasteakhouse.de

 

NEUER HAFERKASTEN

Authentische kalabresische Küche sowie eine interessante Auswahl an Weinen mit vielen hochwertigen Positionen machte Luigi mit seinem neuen Haferkasten überregional bekannt. Hier fühlt man sich zwischen all den Fotos an den Wänden wohl. Der Neue Haferkasten ist das Lieblingslokal von zahlreichen Sportgrößen, die Dorade im Salzmantel ein Klassiker. Der Service strahlt einen sehr italienischen Charme aus. Im Sommer mit Outdoor Sitzplätzen.
Neuer Haferkasten, Frankfurter Str. 118, Neu-Isenburg, Tel. 35329, www.neuer-haferkasten.de

 


FRANKFURTER HAUS

Auf der Stadtgrenze zu Frankfurt liegt der historische Gasthof aus den Gründerjahren von Neu-Isenburg. Liebevoll und au-thentisch renoviert und mit einem schönen Sommergarten lässt es sich hier nicht nur gut feiern, sondern auch sehr romantisch essen. Viele lokale Gerichte, zeitgemäß verfeinert, bringt das Frankfurter Haus auf die Speise/Tageskarte. Eigene Parkplätze am Haus.
Frankfurter Haus, Darmstädter Landstr. 741, Neu-Isenburg, Tel. 31466, www.frankfurter-haus.de

 

RISTORANTE DA LUIGI

Ein etwas verstecktes Restaurant mit großartigen italienischen Köstlichkeiten. Sehr gelungene Küche, sehr gelungene Dekoration lassen viele Gäste zu Stammkunden werden. Aber auch Famil-ienfeiern werden hier sehr gerne auch im überdachten Terrassengarten gefeiert. Für bis zu 100 Gäste. Ein Geheimtipp in Neu-Isenburg.
Ristorante da Luigi, Kronengasse 8, Neu-Isenburg, Tel. 377337, www.ristorante-da-luigi.de

 

THONG THAI

Eine große Auswahl an Gerichten und immer sehr zügig serviert findet man in einem der besten Thais im Rhein-Main Gebiet. Sai-songerichte bereichern die Speisekarte. Persönliche Mitnahme und der Lieferservice sind toll. Im Sommer sitzt man draußen. Auch zum Lunch bestens geeignet.
Thong Thai, Frankfurter Str. 233, Neu-Isenburg, Tel. 780882, www.thong-thai.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top